Wasserzähler

Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass die Zählerstände im gesamten Gemeindegebiet ab Montag, den 25. November 2019 bis einschließlich Montag, den 23. Dezember 2019 durch die Wassermeister abgelesen werden.


Jahresabschluss 2019/Steuer-Abgabenzahlungen 2020

Die Gemeindekasse ist wegen Jahresabschlussarbeiten von Donnerstag, den 2. Januar 2020 bis einschließlich Freitag, den 10. Januar 2020 für den Parteiverkehr geschlossen!

Bitte für 2020 beachten:

Für die Grundsteuern, Müllgebühren, Hundesteuern und die Zweitwohnungssteuer ergehen keine neuen Bescheide, sofern keine Änderungen eingetreten sind. Für Wasser- und Abwassergebühren erhalten Sie auf Grund des jährlichen Verbrauchs neue Bescheide.

Es wird gebeten, die fälligen Grundbesitzabgaben (Grundsteuer, Müllgebühr, Kanalgebühr, Wassergebühr und Hundesteuer) in einer Summe addiert zu den Steuerterminen 15.2./15.5./15.8./15.11. zu überweisen. Es fallen dann nur viermal im Jahr Buchungsgebühren und Verwaltungsaufwand an.

Bitte überweisen Sie die erste Fälligkeit nicht vor dem 15.2.2020! Erst dann sind Ihnen die richtigen Beträge für das erste Quartal bekannt.

Bitte geben Sie bei einer Überweisung immer die Personenkonto-Nummer an.


New Year’s Clean Up Run

Der New Year’s Clean Up Run findet am 1.1.2020 zum ersten Mal Einzug in Brannenburg.

Bei diesem Event, dem sogenanntem „Plogging-Picking up litter while jogging“, geht es darum, das Aufsammeln von Müll mit der körperlichen Betätigung des Joggens zu verbinden. Im Speziellen dient der Lauf dazu, die Feuerwerkskörper der Vorfeierlichkeiten einzusammeln und somit nicht nur sich, sondern auch der Natur, etwas Gutes zu tun.

Seien Sie dabei und sammeln Sie in Teams so viel wie möglich davon und gewinnen Sie eine Überraschung.

Start des ersten Brannenburger „Ploggings“ ist am 1.1.2020 um 14 Uhr am Gemeindeparkplatz in Brannenburg. Der Laufevent ist für 1 ½ Stunden angesetzt.

Bei Interesse melden Sie sich für planungstechnische Zwecke bitte unverbindlich an: brueckmann.lukas@outlook.de

Weitere Informationen und genauere Details werden zeitnah zum Event durch die sozialen Medien veröffentlicht.


Öffentlich geförderter Wohnungsbau

Ende 2017 hat die Gemeinde den Bedarf an gefördertem Wohnungsbau im Gemeindegebiet erhoben. Bis Mitte 2021 entstehen im Ortsteil Sägmühle im Rahmen der Einkommensorientierten Förderung (EOF) insgesamt 35 geförderte neue Wohnungen. Ihr Ansprechpartner für die Baumaßnahme ist die InnZeit Bau GmbH, Inntalstraße 33, 83098 Brannenburg.

Für Informationen zum Generationenwohnprojekt und zur Förderung können Sie sich an Frau Verena Rudolph wenden. Sie ist unter der Telefonnummer 08034/909809-21 oder per E-Mail unter vrudolph@innzeit.com zu erreichen. Zusätzliche Informationen gibt es auch auf der Website unter https://dahoam-im-inntal.de/willkommen-dahoam-im-inntal/einkommensgefoerderter-wohnraum-eof/ 

Nähere Informationen zur Förderberechtigung und den Einkommensgrenzen finden Sie zum Download unter:
OF Programm dahoam-im-Inntal


Ist Ihr Dach für eine Solaranlage geeignet?

Solarkataster für Stadt und Landkreis Rosenheim

Die Gemeinde Brannenburg beteiligt sich an dem Solarkataster für Stadt und Landkreis Rosenheim. Besitzer von Gebäuden können in dem Kataster unproblematisch schauen, ob und in welchem Umfang die Nutzung von Solarenergie auf dem eigenen Dach möglich ist. In vier einfachen Schritten kann man über das Solarkataster sehen, ob sich eine Photovoltaik- oder Solarthermieanlage auf dem eigenen Dach lohnt, was sie kostet und wie wirtschaftlich sie arbeitet. Die Grundlagen dafür stammen aus den Geodaten des Bayerischen Landesamtes für Vermessung. Aufgrund dieser Daten ermittelt das System die beste Position für Photovoltaik- und Solarthermie-Paneele, errechnet den Wirkungsgrad und die Einsparung für den eigenen Geldbeutel. Das System berechnet auch die Kosten für die Anlage und ein Modell zur Abzahlung. Das Solarkataster ist ein gemeinsames Projekt von Stadt und Landkreis Rosenheim, den 17 beteiligten Landkreiskommunen, der Wirtschaftsfördrung des Landkreises Rosenheim, der Initiative Energiezukunft Rosenheim - ezro sowie der  Hochschule Rosenheim.

Es ist zu finden unter: www.solarkataster-rosenheim.de