Erweiterung Gasversorgung

Die Fa. INNergie GmbH erweitert im Ortsteil Brannenburg das Gasleitungsnetz zur Versorgung mehrerer Gebäude.
Die Arbeiten im Straßenbereich beginnen noch im August 2021 in der Grafenstraße, Winzererstraße, Pienzenauerstraße und Kirchplatz.
Die weitere Leitungsführung erfolgt über Gartenweg, Weidacher Weg zur Anbindung in der Leiblstraße.
Es kann durch die Bauarbeiten zu zeitweisen Beeinträchtigungen in den Straßenbereichen kommen.


Blumen- und Gießpatenschaften: Bürger helfen mit!

Wir brauchen Ihre Unterstützung!

Wir freuen uns, wenn Sie sich blühtechnisch einbringen und sich mit ihren Ideen zu weiteren Blumen-Pflanzaktionen sowie der Übernahme von regelmäßigen Gießpatenschaften engagieren.

Folgende Gießpatenschaften können aktuell übernommen werden:

  • Kriegerdenkmal hinter Christkönig-Kirche, Degerndorf/Kirchenstraße (besonders dringend)
  • Wiese an der Nußdorfer Straße links, direkt vor der Einfahrt zu EDEKA-PRECHTL
  • Grünfläche vor Bahnhofsgebäude links (auf Seite der Infotafel)
  • 4 neu gepflanzte Ahornbäume auf der Grünfläche im Bereich der Inntal-Schule - Sonderpädagogisches Förderzentrum - an der Grafenstraße
  • 2 neu gepflanzte Säulen-Hainbuchen (Straßenbäume) gegenüber Steuerkanzlei Drexler in der Bahnhofstraße rechts, vor dem Gebäude der Forstverwaltung.

Senden Sie uns Ihren Wunsch für die Übernahme konkreter Gießpatenschaften unter Angabe der Fläche bzw. Bäume aus der o.g. Auflistung und übermitteln Sie uns gerne Ihre persönlichen Vorschläge zu Blühpflanzaktionen für das kommende Jahr an das gemeindliche Bauamt: louise.engels@brannenburg.de.


Erntebaumaktion „Gelbes Band“: Reife Früchte zum kostenfreien Pflücken

Früchte von mit einem „gelben Band“ gekennzeichneten gemeindlichen sowie privaten Obstbäumen werden der Allgemeinheit kostenfrei zur Verfügung gestellt. 

Bürger, welche ihre Obstbaumfrüchte im Bereich von öffentlich zugänglichen Grundstücksgrenzen unentgeltlich der Allgemeinheit zur Verfügung stellen möchten, können sich beim gemeindlichen Liegenschaftsamt melden, um ihr „gelbes Band“ zu erhalten. Kontakt: liegenschaften@brannenburg.de  oder Tel: 08034/9061-19.

Hinweis: Die Gemeinde haftet nicht für etwaige Unfälle während der Obsternte.

Die Obstbäume nachfolgender Gemeinde-Grundstücke (Halbstämme bzw. Spindelbäume) dürfen mit Beginn der Erntereife abgepflückt werden. Die Kennzeichnung mit dem gelben Band erfolgt erst kurz vor der Obstreife.


Hilfe für Eltern und Kinder

Der Kinderschutzbund, Orts- und Kreisverband Rosenheim bietet Hilfe und kreative Angebote für Familien in der schwierigen Zeit der Kontaktbeschränkungen an, wie z.B. Telefonsprechstunde für Kinder und Eltern im Homeschooling, „Tapetenwechsel“, ein Spielangebot, „Wir sehen uns“, z.B. auf einen Spaziergang, bis hin zu Online-Vorträgen zu verschiedenen Themen.

Das gesamte Angebot finden Sie hier oder unter www.kinderschutzbund-rosenheim.de


Steuer-Abgabenzahlungen 2021

Bitte für 2021 beachten:

Für die Grundsteuern, Müllgebühren, Hundesteuern und die Zweitwohnungssteuer ergehen keine neuen Bescheide, sofern keine Änderungen eingetreten sind.

Für Wasser- und Abwassergebühren erhalten Sie auf Grund des jährlichen Verbrauchs neue Bescheide. Es wird gebeten, die fälligen Grundbesitzabgaben (Grundsteuer, Müllgebühr, Kanalgebühr, Wassergebühr und Hundesteuer) in einer Summe addiert zu den Steuerterminen 15.2./15.5./15.8./15.11. zu überweisen. Es fallen dann nur viermal im Jahr Buchungsgebühren und Verwaltungsaufwand an.

Bitte überweisen Sie die erste Fälligkeit nicht vor dem 15.2.2021!
Erst dann sind Ihnen die richtigen Beträge für das erste Quartal bekannt.

Bitte geben Sie bei einer Überweisung immer die Personenkonten-Nummer an.



Öffentlich geförderter Wohnungsbau

Ende 2017 hat die Gemeinde den Bedarf an gefördertem Wohnungsbau im Gemeindegebiet erhoben. Bis Mitte 2021 entstehen im Ortsteil Sägmühle im Rahmen der Einkommensorientierten Förderung (EOF) insgesamt 35 geförderte neue Wohnungen. Ihr Ansprechpartner für die Baumaßnahme ist die InnZeit Bau GmbH, Inntalstraße 33, 83098 Brannenburg.

Für Informationen zum Generationenwohnprojekt und zur Förderung können Sie sich an Frau Verena Rudolph wenden. Sie ist unter der Telefonnummer 08034/909809-21 oder per E-Mail unter vrudolph@innzeit.com zu erreichen. Zusätzliche Informationen gibt es auch auf der Website unter https://dahoam-im-inntal.de/willkommen-dahoam-im-inntal/einkommensgefoerderter-wohnraum-eof/ 

Nähere Informationen zur Förderberechtigung und den Einkommensgrenzen finden Sie zum Download unter:
OF Programm dahoam-im-Inntal